Hier Region wählen und das passende Webradio hören:
Jethro Tull
picture alliance / Photoshot | -
Jethro Tull

Jethro Tull: Neues Album “RokFlöte” kommt im April!

Der kommende Longplayer von Ian Anderson und Co beschäftigt sich mit Göttern der nordischen Mythologie.

Das mittlerweile schon 23. Studioalbum von Jethro Tull steht in den Startlöchern: “RokFlöte” soll am 21. April über das Label “InsideOut Music” erscheinen. Wie die Band verraten hat, geht es auf dem Album um die Charaktere und Rollen einiger Götter der nordischen Mythologie. Daher rührt auch der Albumtitel, wie der Mann mit der “Rock-Flöte” Ian Anderson, erklärt:

"Als sich das Thema des Albums herauskristallisierte, zog mich der Begriff “Ragnarök” aus der nordischen Mythologie an - ihre Version der apokalyptischen Endzeit. “Ragnarök” kann man mit “Schicksal der Götter” übersetzen, und der “rök”-Teil bedeutet Schicksal, Weg, Richtung. Durch die germanischen Ursprünge des Altnordischen wurde “Flute” zu “Flöte”. Ich kann mir die glorreiche Gelegenheit eines guten und legitimen Umlauts einfach nicht entgehen lassen."

Mit “Ginnungagap” haben Jethro Tull auch direkt die erste Single der Platte ausgekoppelt - inklusive Musikvideo. Der animierte Clip verdeutlicht, worum es in der Nummer geht: Er handelt vom Gott Ymir, einem Urriesen, der in der nordischen Schöpfungsgeschichte als das erste Lebewesen gilt. Der Titel bezieht sich auf den leeren Raum “Ginnungagap”, wo er der nordischen Mythologie zufolge am Anfang des Weltgeschehens lebt.

Jethro Tull – Ginnungagap (Official Video)
Jethro Tull – Ginnungagap (Official Video)